Datenschutz im Verein

Kurz und Gut-Seminar:  Datenschutz im Verein – Nein Danke? Unwissenheit kann teuer werden.

Ein kurzer Bericht unserer Datenschutzbeauftragten:

Da die St. Hubertus Schützenbruderschaft Porz-Urbach von mir als ihre Datenschutzbeauftragte in Bezug auf die neue EU-Datenschutzgrundverordnung entsprechend geschult werden wollte, kam ich auf die Idee dieses Kurz und Gut-Seminar für alle Sportvereine im Bezirk 7 zu öffnen.

Am 14.4.2018 fand das Seminar von 9.00 bis 12.15 Uhr im Vereinsheim der St. Hubertus Schützen mit 41 Teilnehmern und Teilnehmerinnen statt.

Bis dahin waren sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen gar nicht bewusst, dass es nach Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung am 25.5.2018 für Vereine keinen Bestandsschutz gibt, d.h. sie werden genauso, wie die Firmen und Unternehmen zur „Kasse“ gebeten, wenn sie gegen die Regeln verstoßen. Das fängt schon damit an, wenn sie keinen Datenschutzbeauftragten haben und einen haben müssen, da sie die Regeln erfüllen.

Es war für alle ein sehr informatives und interessantes Seminar. Sie stellten viele und gute Fragen. Dies zeigte mir, dass wir es richtig gemacht hatten, dieses Seminar für die Vereine im Bezirk 7 zu öffnen.

Sie waren sich am Ende des Seminars alle einig, dass sie nun entsprechend reagieren und agieren müssen, um nicht mit einem Bußgeld belegt zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.